IMG 2808 640x480

 

Tobias Hoiß sicherte mit seinen 4 Siegen das Unentschieden und den Sieg gegen Martinsried

 

Der Billard Verein Fortuna Straubing konnte den 1 Punkte Vorsprung am Wochenende nicht verteidigen obwohl Sie keine Niederlage einstecken musste. Das Derby gegen BSC Martinsried wurde zum Krimi obwohl Straubing immer der haushohe Favorit war. Die erste Partie wurde somit unglücklich mit 4:4 beendet, da Bernd Jahnke und Jakob Belka trotz Führung Ihre Partien in einem 5 Satz Match mit jeweils 2:3 abgegeben mussten. Mit großer Enttäuschung wurde das Rückspiel zur Herausforderung, denn wenn Sie wieder zwei Punkte liegen lassen ist der Aufstieg in die erste Liga nicht mehr aus eigener Kraft möglich. Diesen Gedanken im Hinterkopf nutzten die Straubinger als Motivation und konnten das Rückspiel mit 6:2 gewinnen. Jetzt gibt es in der 2ten Bundesliga nur noch einen Zweikampf zwischen BSV Tiengen gegen BV Fortuna Straubing für den Aufstieg in die erste Liga. Am 02.02 und 03.02. müssen die Straubinger nach St. Augustin und BC Siegtal was wirklich keine leichte Aufgabe wird, denn die zwei Mannschaften sind wieder stark besetzt und wollen natürlich an der Tabellenspitze Anschluss behalten.